Wohnungen am Siggi werden zur Galerie

Wohnungen am Siggi werden zur Galerie

Die Künstlerin Gabriele Undine Meyer, die ihr Atelier und ihre Galerie GUM am Siggi betreibt, bittet ihre Nachbarn um Mitwirkung bei einem kommunikativen Kunstprojekt. Von der Künstlerin gestaltete Schubladenobjekte sollen an einem Wochenende nicht nur in der Galerie, sondern jeweils für zwei bis drei Stunden auch in Privatwohnungen rund um dem Siggi ausgestellt werden.

Gabriele Undine Meyer

Gabriele Undine Meyer

Die Künstlerin hat aus 30 zufällig gefundenen kleineren und größeren Schubladen Kunstobjekte gefertigt. In jede der Schubladen hat sie eine kleine Welt installiert. Innere Ideen, Gedanken, Gefühle, Eindrücke wurden dabei zum Ausdruck gebracht. „Inside Out“ heißt das Projekt. Oder: Innenleben wird ins Außenleben gebracht. Dieses Konzept verlangt danach, die entstandenen Kunstobjekte nicht nur in den eigenen Innenräumen von Galerie und Atelier in der Weststraße 66 auszustellen. Stattdessen möchte die Künstlerin ihre Arbeiten nutzen, um mit ihrer Nachbarschaft noch mehr in Kontakt zu kommen.

Einige der Objekte sollen in der Galerie präsentiert werden, aber der überwiegende Teil der Schubladenobjekte soll am ersten Wochenende der Ausstellung in Privatwohnungen rund um den Siegfriedplatz gezeigt werden. Das ist das Außergewöhnliche an dieser Ausstellung. „Inside Out“ – Innenleben geht ins Außenleben. Privatwohnungen sollen zum Kunstort werden. Die Nachbarschaft kommt in Kommunikation und vernetzt sich zu einer gemeinsamen Kunstaktion.

Kontaktfreudige Wohnungsinhaber gesucht

Die Künstlerin hat bei Hausbesuchen in der Nachbarschaft bereits für etliche der Schubladenobjekte vorübergehende Standorte in Privatwohnungen gefunden. Für weitere Schubladen werden noch kontaktfreudige Menschen gesucht, die Interesse haben, am Freitag, 23. September von 16 bis 19 Uhr, am Samstag, 24. September, und Sonntag, 25., jeweils von 16 bis 18 Uhr in ihrer Wohnung ein Schubladenobjekt ihrer Wahl auszustellen.

Wer Lust hat, hierbei mitzumachen und im Bielefelder Westen rund um den Siggi wohnt, ist herzlich eingeladen, sich zu melden unter der Rufnummer (01 75) 84 53 84 6. Die Künstlerin vereinbart dann einen Besuch, und die Beteiligten können sich eine Schublade zur Präsentation in ihrer Wohnung aussuchen. Alles Weitere wird dann genau besprochen und geplant.

PorzellansalonCutieEdeka Niehoff

Sponsoren