Wo parken die Autos?

Wo parken die Autos?

enge-strassen-karte-stadt-bielefeld

Karte mit Park-Neuregelungen.

Wie hier berichtet, regelt die Stadt Bielefeld das Parken in den Straßen neu, um den Durchgangsverkehr für die Feuerwehr, Müllabfuhr und Busse zu gewährleisten. Und im April wurden im Westen die entsprechenden Maßnahmen weitestgehend umgesetzt: Neue Schilder wurden aufgestellt, Fahrbahnmarkierungen neu gestrichen oder alte übermalt.

Und es zeigt sich: Die Maßnahmen fruchten. Insbesondere in der vorher engen Rolandstraße, die wegen des Brands in der Kriemhildstraße im Februar deutlich ins Visier geriet, halten sich die Autofahrer an das nun einseitige Parken.

Bielefelds Westliche hat bereits mehrfach und besonders am Abend beobachtet, dass zwar sämtliche Stellplätze belegt sind, aber niemand falsch parkt und die neuen Regeln offenbar eingehalten werden.

Da aber vorher oft auch beidseitig kein freier Platz zu finden war, drängt sich eine Frage auf: Wo sind die vielen Autos geblieben?

Oder: Wie lösen die Autofahrer des Westens das Problem? Gibt es doch mehr private Stellflächen auf den Grundstücken? Geben sie Geld für das Parkhaus aus oder nehmen sie weitere Fußwege in Kauf?

Oder gibt es doch einen geheimes Parkhaus unter dem Siggi, von dem hier niemand etwas weiß?

Teilen Sie doch uns und und den anderen LeserInnen Ihre Lösung in den Kommentaren mit. Oder berichtigen Sie den evtl. subjektiven Eindruck, dass die Plätze unerwarteterweise doch ausreichen, gerne auch mit bildlichen Eindrücken per E-Mail an info@bielefelds-westliche.de.

 

CutieHauspflegevereinYour Ad Here

Sponsoren