Rollstuhl aus Klösterchen gestohlen

Rollstuhl aus Klösterchen gestohlen

Am Freitag, 4. Mai, stahl ein Verletzter einen Rollstuhl aus dem Krankenhaus.

Um 20.45 Uhr meldete sich ein 17-jähriger Bielefelder in der Ambulanz des Franziskus-Hospitals in der Kiskerstraße und klagte über Fußschmerzen. Ein Pfleger bot ihm zunächst einen Rollstuhl an, in dem er bis zur Behandlung warten könne.

Ein Freund des Verletzten erschien ebenfalls im Krankenhaus und beide entschlossen sich, zum Rauchen nach draußen zu gehen. Kurze Zeit später schob der 25-jährige Freund den „Fußkranken“ in dem Rollstuhl die Kiskerstraße hinunter und dann in unbekannte Richtung davon. Sie waren auch durch eine Polizeistreife nicht mehr im näheren Umfeld anzutreffen.

Die beiden Diebe sind polizeibekannt. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.

Kurz UmYour Ad HereCutie

Sponsoren