Gruppensieg in der Neuen Börse

Gruppensieg in der Neuen Börse

Einen enormen Vorteil genossen am Dienstagabend die Gäste der „Neuen Börse“ gegenüber den Open Air-Möglichkeiten zum Fußball gucken. Im_MG_0672 großzügig überdachten Biergarten und vor zwei Bildschirmen ließ es sich – trotz des Starkregens ab 19.30 Uhr – prima weiter mit vielen Freunden fiebern.

Inhaberin Nasrin Haideri tippte im üppig schwarz-rot-gold ausgestatteten Restaurant schon vorab siegesgewiss auf 2:0. Und sah zusammen mit ihren Kunden eine verpasste Chance nach der nächsten für Jogis Elf. Auf der Jöllenbecker Straße dürfte so mancher laute Kollektivseufzer zu hören gewesen sein.

Immerhin ist der Gruppensieg dank Mario Gomez‘ frühem Tor sicher. Und die „Neue Börse“ sichert sich den Sieg in der Gesamtwertung „Beste, wettergeschützte Möglichkeit zum Rudelgucken an der freien Luft (im Westen)“.

Zum Achtelfinalspiel am Sonntag, 26. Juni, ab 18 Uhr, macht die „Neue Börse“ dann wieder auf sich aufmerksam. Schon von Weitem sichtbar, an der Ecke des Lokals, mit der „wahrscheinlich größten Deutschlandflagge in Bielefeld“ (Nasrin).

Siehe auch:
EM-Beginn im Westen
EM im Westen – Da geht noch mehr

Möglichkeiten zum “Rudelgucken” im Viertel:
Wunderbar, Stolander, Zwiebel, Desperado, Café Berlin, Heimat+Hafen, Suutje, Finca & Bar Celona, The Good Hood, Bürgerwache, Strandbar Santa Maria

Edeka NiehoffWolkenschiebarPorzellansalon

Sponsoren