Ein Kalender fürs Bauernhausmuseum

Ein Kalender fürs Bauernhausmuseum

Und auch für 2017 gibt es ihn, den Bielefeld-Kalender von Uwe Schmale. Der Hobby-Fotograf aus dem Westen hatte bereits im letzten Jahr für Furore gesorgt, als er einen Kalender in Kooperation mit den Stadtwerken heraus brachte. Auch wenn im letzten Jahr ein paar rechte Spinner das Unterfangen nicht gut hießen, ließ er sich nicht unterkriegen.

Die Einnahmen des Kalenders kommen in diesem Jahr dem Bauernhausmuseum zu Gute, da Uwe wie gehabt auf Honorare verzichtet.

Zuletzt kamen durch den Verkauf 12.570 Euro für den Bielefelder Flüchtlingsfonds und den Bielefelder Kinderfonds der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut zusammen. Da kann das Bauernhausmuseum sich schon einmal vorab freuen, denn dort soll mit den Einnahmen ein Wasserspielplatz gebaut werden.

Es gibt viele Motive aus der Stadt zu sehen: Die Kirschbaumblüte aus der Straße „Auf dem langen Kampe“, die Halfpipe auf dem Kesselbrink oder einen winterlichen Blick von der Sparrenburg auf die Altstadt. Und für den Monat August natürlich unseren Siggi während einer sommerlichen Nacht.

2017-08
Der Kalender kostet 9,90 Euro und ist ab sofort im Beratungszentrum „Haus der Technik“ (HdT) am Jahnplatz, im moBiel-Haus am Niederwall, im ServiceCenter moBiel im Stadtbahntunnel Jahnplatz, im Foyer des Stadtwerke-Hochhauses sowie in den Geschäftsstellen der Tageszeitungen erhältlich. Auch online kann der Kalender erworben werden: http://shop.mobiel.de/.

Billerbeck BestattungenYour Ad HereStuckmann

Sponsoren