"Arsch hoch" beim CSD

„Arsch hoch“ beim CSD

„Arsch hoch – Bielefeld gegen Homo- und Transphobie“ – so lautete das Motto des diesjährigen CSD Pride Day am Samstag. Nachdem Oberbürgermeister Pit Clausen am Rathaus die Regenbogenflagge gehisst hatte, setzte sich der Umzug mit laut Polizei über 3.500 Teilnehmern lautstark in Bewegung, durch die Innenstadt in Richtung Siegfriedplatz, auf dem bis zum Abend ein buntes Fest gefeiert wurde.

Angeführt von den Samba-Rhythmen der LesBenitas zogen die Demonstranten durch die Straßen des Westen zu ihrem Ziel und setzten dabei Zeichen für die die Akzeptanz der Vielfalt sexueller und geschlechtlicher Identitäten und gegen Heteronormativität. Auch der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert war zu Gast und appelierte, sich gegen Diskriminierung und Unverständnis gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersexuellen zu stellen.

Nach den mahnenden Worten aus der Politik wurde dann gefeiert – mit der Herzenlust-Aktion, und Musik von Steffi List, Ohrenpost, „Two Hearts in ten Bands“. Bis zum Abend, als es gegen 21.30 Uhr ein Schauer einsetzte. Aber der Regen tat der Feierei keinen Abbruch.

Am Freitag, 23. Juni, findet ab 23 Uhr noch die große CSD-Party im Forum statt.

Bilder vom CSD Pride Day:

DesperadoCutieHauspflegeverein

Sponsoren