Vortrag: Flucht und Ankunft

Vortrag: Flucht und Ankunft

Aktuell prägen die Flucht und Aufnahme von geflüchteten Menschen in Deutschland die Medien und private Gespräche. Die Meinungen hierzu, teilweise geprägt durch Fehlinformationen, Vorurteilen und Ressentiments, gehen dabei weit auseinander und spiegeln die Spannungen innerhalb der Gesellschaft wieder. Vielfach sind die Gründe, die Menschen bewegen die Strapazen einer Flucht auf sich zu nehmen nicht bekannt, ebenso wenig ihre Fluchtwege.

Im Rahmen eines Vortrages in der Bürgerwache am Donnerstag, 18. Februar, sollen eben diese Themen aufgegriffen und mit Berichten, Interviews und Karten verständlicher gemacht werden.

Aktuell werden Rassismus, Vorurteile und Gewalt innerhalb der Gesellschaft präsenter – leider. Diese Entwicklung lässt sich auf ein Zusammenwirken zwischen gesellschaftlichen, rechtlichen und politischen Verhältnissen zurückführen, welches auch geflüchteten Menschen die Ankunft und das Leben in Deutschland oftmals schwer macht. Aber es gibt noch immer Menschen und Gruppen in Deutschland, welche helfen wollen und den Zuflucht suchenden Menschen Unterstützung anbieten.

Doch wie ist das möglich? Was muss dabei beachtet werden? Und wo gibt es weitere Informationen?

Diesen Fragen wird im letzten Teil des Vortrages nachgegangen. Im Anschluss findet noch eine offene Runde für Fragen, Kritik und Anmerkungen statt.

Organisiert wird die Veranstaltung von den Gruppen Antirassismus-AG und Antifa-AG der Universität Bielefeld. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Weitere Veranstaltungen

Kurz UmHauspflegevereinPorzellansalon

Sponsoren