Stürmisches Wochenende im Viertel

Stürmisches Wochenende im Viertel

Ein stürmisches Wochenende steht uns bevor. Im Heimat+Hafen mag man das raue Wetter ja, auch anlässlich seines 5. Geburtstages. Aber es gibt noch ein bisschen mehr zu tun im Viertel. Hier ein paar Tipps:

Freitag

  • Im Heimat+Hafen geht die Fünf-Jahres-Geburtstagsparty weiter. Ab 19 Uhr legen „Die jungen Wilden“ DJs auf a.k.a. Criss Cross, Disko Josef und Jon Bon Chauvi. Los geht es um 19 Uhr.
  • Im Café Künstlerei an der Turmstraße 10 gibt es ab 20 Uhr „The Riot Café“.  Die DJs Guigsy und Ofi bieten ganz ohne finanzielle Interessen Indie, Britrock, Postpunk, Neogarage & Electropop.
  • Mit den „Russian Circles“ kommt instrumentaler, experimenteller Postrock ins Forum. Mit dabei sind forum-bielefeld„Cloakroom“. Los geht es ab 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.
  • Seit Jahren gehören die „Open Turntables“ fest zum Programm von Hertz 87.9. Jeden Freitag Abend wird ein Set von lokalen DJs live im Radio übertragen. Im Cutie wird nun jeden Freitag von 20:15 Uhr bis 22 Uhr meist Elektronisches, aber auch Reggae, Rock und Artverwandtes aufgelegt. Dazu kann man im Cutie tanzen oder entspannt bei einem Bier den DJs über die Schulter schauen. Weiterhin werden die „Open Turntables“ live auf Hertz 87.9 übertragen.
  • „Musik für beide Ohren“ heißt es im Desperado an der Arndtstraße 20 im Kneipenviereck. DJ Han Yolo sorgt dafür, dass die Plattenteller nicht zur Ruhe kommen.
  • Direkt nach dem „Russian Circles“-Konzert geht es weiter im Forum, mit „Enter Sandman“, der Metal-Party, die heute einmal aus dem Falkendom hierhin umzieht.

Samstag

  • Arminia spielt ab 13 Uhr gegen Hannover 96, in Hannover. Fast ein Derby, aber auch ein Bammelmatch. Denn die Hannoveraner spielten bislang richtig gut. Wer nicht mitfährt in die HDI-Arena, trifft sich in den Fußballkneipen.
  • Ab 19 Uhr geben sich die alten Hasen der Schallplattenaufleger im Heimat+Hafen die Klinke in die Hand. Mit reichlich Erfahrung und jugendlichem Aussehen schmeißen die dienstältesten DJs Fou, Ratze Motter, Glasbaustein und Guigsy in altbewährter Manier legendäre Tracks um die Ohren und auf den Teller.
    Stilsicher wird es das Beste vom Besten aus Indie, Alternative, Funk&Soul, Ska, Rocksteady, Rock & Pop auf die Lauscher geben.
  • Flamenco Vivo – „lebendiger” Flamenco, Flamenco „live” oder auch mit „ich lebe Flamenco” übersetzbar, ist mehr als eine Show. Ein Flamenco-Ensemble von vier Künstlern, die ihr Leben dem Flamenco widmen. Im Vordergrund steht der temperamentvolle Tanz. In der Oetker-Halle ab 20 Uhr.
  • desperado-abendsIm Desperado bleibt immer mal etwas liegen. Darum: Schnäppchenjäger aufgepasst. Für den guten Zweck wird dort am Samstag, 25. Februar, ab 21 Uhr alles Liegengebliebene aus dem letzten Jahr plus das ein oder andere Goodie versteigert. Falls jemand am Versteigerungsabend sein/ihr Eigentum wieder erkennt darf er/sie es gerne gegen einen Spendenobulus wiederhaben. Das gesammelte Geld spendet das Desperado an die Ergotherapie der Kinderkrebsstation Bethel, also kommt und ersteigert euch die Taschen voll.
  • In strategischer Nähe zum kommerziellen Valentinstag bietet das Cutie  ab 22 Uhr „einen Abend mit echten Gefühlen, vinyligem Kuschelrock und fantastischen Getränken. Nichts muss und alles kann mal wieder, in dieser Nacht der Nächte, dem heiligen Abend des Kuschelns, der ersten K!-Party des Jahrtausends. Kuschelrock-Vinyl-Special mit Miami Franze am Wachs Kleiner-Feigling-Botendienst für kleine Feiglinge und Feiglinginnen.“
  • Direkt nach der Spendenauktion im Desperado geht es dort weiter mit „Soundtrack of the Damned“: DJ Oz gibt alles für die Verdammten. Und die haben natürlich freien Eintritt.
  • Die nächste Ausgabe der Himmel und Erde-Elektroreihe startet ab 23 Uhr im Forum. Am DJ-Pult sind dieses Mal: AVGUSTO und Danny Crane.

Sonntag

  • Ausschlafen!

Weitere Veranstaltungen

DesperadoStuckmannCutie

Sponsoren