Soul à la Blum im Café Künstlerei

Soul à la Blum im Café Künstlerei

Im Café Künstlerei an der Turmstraße 10 gibt es seit einiger Zeit nicht mehr nur leckeren Kuchen zu genießen und feine, künstlerische Handwerksarbeiten zu bestaunen. Auch die anderen Sinne werden bedient. Im November gab Jörg Schulze-Neuhoff sein von Franz Kafka inspiriertes Ein-Mann-Theaterstück „Der Bau“ zum Besten, vor zwei Wochen hatte das Akustik-Duo „Rawsome Delights“ die Räume beswingt.

Am Samstag war Iona Blum mit ihrer Band zu Gast. Mit Herzblut selbst geschriebene, ionablum2deutschsprachige Pop-Chansons präsentierte die Münsteraner Künstlerin und ließ sich dabei tänzerisch nicht anmerken, dass die betitelte Tournee „Minus 12 Dioptrien“ autobiografisch zu verstehen ist. Sie fand das Mikro, den Rhythmus und den Soul-Ton, um mit ihren, von Luft, Liebe und starken Emotionen handelnden Texten die Gäste gut gelaunt in den weiteren Abend zu entlassen.

Sollte jemand ebenfalls Lust auf einen Auftritt im Café Künstlerei haben, die oder der kann sich gerne bei der Inhaberin Anna Schierenbeck melden: E-Mail anna@cafe-kuenstlerei.de.

CutieCutieCutie

Sponsoren