Sonnig und frei

Sonnig und frei

Nach den kalten Tagen soll es den Wettervorhersagen am Wochenende endlich wieder mit den Temperaturen bergauf gehen. Da heißt es natürlich tagsüber: Raus mit Euch. Und sonst? Ein paar kompetente Tipps aus dem Viertel kommen hier wie gehabt und zuverlässig:

Freitag

  • Mit Ralph Vaughan Williams „A Sea Symphony” steht ab 20 Uhr eines der großen chorsinfonischen _MG_3166aMeisterwerke des frühen 20. Jahrhunderts auf dem Programm des Musikvereins der Stadt Bielefeld. Unter der Leitung von Bernd Wilden werden außerdem zwei weitere Werke aus dem England des frühen 20. Jahrhunderts aufgeführt: „Sea Pictures” von Edward Elgar sowie die „Ode to Death” von Gustav Holst. Das Konzert findet in Kooperation mit dem Detmolder Oratorienchor statt. Die Chöre werden von den Bielefelder Philharmonikern begleitet. Um 19.15 Uhr findet eine Konzerteinführung im Kleinen Saal der Oetker-Halle statt. Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Studierende mit Ausweis zahlen 6,- Euro an der Abendkasse. Diese Karten gibt es nur an der Abendkasse!
  • Kerstin und Sandra Grether zählen mit ihrer Berliner Band Doctorella zu den wichtigsten Akteurinnen des Pop-Feminismus. Man kennt sie auch als Schriftstellerinnen („Zuckerbabys“, Suhrkamp), Autorinnen („Spex“) und meinungsfreudige Aktivistinnen. Ihr letztes erschienenes ‚Meisterinnenwerk‘ „Ich will alles von dir wissen“ hat sich den etwas anderen, den überbordenden und frechen Liebesliedern verschrieben – und mit einer Mischung aus Folk, Chanson, NDW und Pop überzeugt. „Und mit Lyrics, die zum Besten gehören, was derzeit in deutscher Sprache getextet wird“ (so ihr Mentor Alfred Hilsberg). Gegen das momentane Klima von Hass und Gewalt. Als wäre ein Konzert der „Riot Grrrls Pop-Schwestern“ nicht Grund genug für einen glanzvollen Abend im Nr.z.P. werden Kerstin und Sandra Grether ab 20 Uhr alte und neue Texte vorstellen, dies in ihrer humorvollen und gleichzeitig berührenden Art zu schreiben – Gesellschaftskritik inklusive. Im Nummer zu Platz nur für euch als Zwillingsduo: exklusiv, subversiv und intensiv. Eintritt: 8,-

  • Zu „Friday I’m in Love“ lädt DJ Don Limpio zum Tanz ins Desperado ein. Ab 22 Uhr, Eintritt frei.
  • „Mash it up“ heißt es wieder einmal mit Loo & Placido aus Paris im Forum, womit sie höchstwahrscheinlich für ordentlich Stimmung in der Halle sorgen werden. Als Support legen Victor Worms und weitere auf. Los geht es um 23 Uhr.

Samstag

  • Es ist wieder soweit und ab 13 Uhr leitet die Strandbar Santa Maria die Flohmarktsaison ein.Von der schicken Klamotte bis zum stylischem Accessoire für eure Bude ist in diesem Jahr alles erlaubt. Wer also ein schickes neues Outfit sucht oder ein ausgefallenes Teil für die eigenen vier Wände, findet hier sicher die ein oder andere Kostbarkeit. Ob stylisches Glamour-Girl oder schräger Individualist – fashionable oder retro. Fashion ist Lifestyle! Das sind nicht nur Klamotten, sondern auch Nierentischchen, Space-Age-Leuchten, Bilder, Platten und Verschiedenes mehr. Bis 16 Uhr.
  • Ab 19 Uhr heißt es in der Oetker-Halle „Chöre ohne Grenzen“: 7 Chöre präsentieren ihr Können, darunter die Vereinigten Männerchöre, der Koro Turco, can carmina e.V., der Junge Gospelchor, der Männer- und Kammerchor Belcanto Steinhagen.
  • Kunstlichter wird mit Überholtes – Recycling/Upcycling im neuen Licht die auto-kultur-werkstatt (akw) ab 20 Uhr an der Teichstraße 32 bespielen. Elke Werneburg, Felix Hemker, Joachim W. Richard, Tanja Korte, David Enge, Mirjam Schulz und Ralf Czechowitz inszenieren gemeinsam und zeigen eigene Werke. Das Ganze wird am Samstag eine Raum-Lichtinstallation sein, in der man herumgehen und schauen, aber auch gemütlich den für das Event konzipierten Klängen lauschen kann.
  • _MG_9406Brad, Jeff Dope und Robert Puls – das sind die Jungs von Pothead. Ihre Musik mit den eingängigen Gitarrenriffs, kräftigen Basslines und dem pulsierenden Groove steht für erdigen, authentischen Rock. Fast jährlich kommen sie für ein Konzert ins Forum. So auch am Samstag ab 21 Uhr.
  • Wer eher auf Soul bis Indiemusik steht, ist zeitgleich im Heimat+Hafen gut bedient. Denn dort legt DJ Glasbaustein ab 21 Uhr die entsprechende Bandbreite zum Tanz auf.
  • Das Cutie gibt ab 23 Uhr den nächsten Teil der Reihe: Quality Time! Das Konzept ist relativ einfach: Mehr bessere Musik in netterer Atmosphäre. Kein Großraumdisco- oder Ravekasperzombiegeballer auf den Ohren, sondern Quality Music von Freunden. Am Samstag zu Gast: Vinyl-Enthusiast, Smallville Records – Mitbetreiber und DJ Dionne aka Just von Ahlefeld aus Hamburg, unterstützt von seinem Freund Kahnn.
  • Nebenan im Nr.z.P. geht es dann ab 23.30 Uhr mit Bassmusic V.3.0 weiter. Future Bass, Post Trap, Juke, Broken Beats, 160, DnB, Internetghetto, Dubstep und Cyber Club werden geboten. Als DJs dabei: A.FRUIT aus Moskau, RBYN aus Berlin und LOG4N 5 aus Bielefeld.

Sonntag

  • Open Source und Selbermachen als postkapitalistische Praxis: Andrea Baier und Karin Werner lesen aus dem Buch „Die Welt reparieren“, das sie zusammen mit Tom Hansing und Christa Müller herausgegeben haben in der auto-kultur-werkstatt (akw) ab 12 Uhr. Im Rahmen der Ausstellung „Überholtes – Recycling/Upcycling im neuen Licht“.
  • Für die Fußballfans geht es ab 13.30 Uhr vor die Bildschirme des Viertels: Arminia spielt in Bochum. Die Bochumer waren auch schon einmal besser, stehen zwar auf Platz 8, aber mit nur acht Zählern mehr als die Arminen. Vielleicht geht auswärts ja etwas.
  • Zwischen Torte Und Tatort – Sonntagskonzerte 17.00 Uhr präsentiert ab 17 Uhr im Nr.z.P.: Le-Thanh Ho. 
    Nach (Solo)Auftritten zusammen mit Tom Liwa und einem Auftritt im Café Künstlerei stellt uns die Schauspielerin/Sängerin Le-Thanh Ho ihr von Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten) produziertes brandneues Album vor.

Weitere Veranstaltungen

StuckmannKurz UmEdeka Niehoff

Sponsoren