Schlag ins Gesicht auf der Stapenhorststraße

Schlag ins Gesicht auf der Stapenhorststraße

Am Donnerstag, 19. Januar, bedrängten abends vier Unbekannte einen Jugendlichen, der auf seinem Nachhauseweg die Stapenhorststraße entlang ging. Der 16-Jährige wurde festgehalten und mit der Faust geschlagen.

Gegen 22.30 Uhr passierte der Jugendliche eine Gaststätte an der Stapenhorststraße. Dabei musste der Bielefelder an einer Gruppe von vier jugendlichen Männern vorbei, die sich ihm plötzlich in den Weg stellten. Ohne auf ihre Ansprache zu achten, rannte der 16-Jährige schnell in Richtung Weststraße. Die Vier verfolgten den Jungen und holten ihn nach einigen Metern ein. Sie hielten ihn fest und einer der Unbekannten schlug dem Bielefelder mit der Faust ins Gesicht.

Der Verletzte konnte sich losreißen und zur Wohnanschrift in die Weststraße laufen. Dort flüchtete er auf ein Garagendach, um die vier Verfolger abzuschütteln. Seine Mutter hörte von draußen Hilferufe und konnte von der Haustür aus noch das Quartett in Richtung Stapenhorststraße gehen sehen.

Ein Rettungswagen brachte den 16-Jährigen in ein Bielefelder Krankenhaus, in dem er stationär blieb.

Bei den vier Tätern soll es sich – laut Polizei – um Jugendliche von südländischer Herkunft handeln. Drei Personen seien dunkel gekleidet gewesen, einer hätte eine helle Kleidung getragen.

Wie Bielefelds Westliche weiß, kam ein solcher Vorfall bereits zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten auf der Stapenhorststraße vor (wobei beim ersten Fall keine Anzeige erstattet wurde). Dort ist also Vorsicht und gegenseitiges Achtgeben geboten.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 15 unter der (05 21) 54 50 entgegen.

Edeka NiehoffCutieEdeka Niehoff

Sponsoren