Refugee Bridge sammelt 285 Euro

Refugee Bridge sammelt 285 Euro

285 Euro hat die „Bielefeld Refugee Bridge“ bei ihrer Sammlung für die Geflüchteten aus Idomeni zusammen bekommen. 120 Euro kamen bei einem Flohmarkt, dann noch einmal 165 Euro über das Carnival-Wochenende in den Kneipen Café Berlin, Cutie, Desperado, Westside Lounge und Wunderbar in die Spendendosen (siehe Aufruf-Artikel hier). Birgit Erdmann fliegt am Samstag, 18. Juni, bis Mittwoch, 22. Juni, zusammen mit der Bielefelder SPD-Vorsitzenden Wiebke Esdar in die Region, um in den neuen Lagern vor Ort benötigte Dinge zu kaufen.

„Wir werden weiterhin in Lebensmittel, Hygieneartikel, Babynahrung, Medikamente (wenn benötigt), Sonnencreme, Mückenschutz uvm investieren,“ schreibt sie auf der Facebook-Seite. Und: „Da unsere Zeit diesmal sehr knapp bemessen ist, werden wir flexibel handeln müssen, was aber, aus eigener Erfahrung, möglich ist. Sollten die „inoffiziellen Camps“ noch vorhanden sein, werden wir dort unterstützen.“ Birgit wird auf der Facebook-Seite mitteilen, was sie von dem Geld erworben und weiter gegeben hat.

Weitere Spenden sind also vonnöten und gerne gesehen. Dafür hat die Initiative ein PayPal-Spendenkonto mit der E-Mail-Adresse Bielefeld-Refugee-Bridge@gmx.de eingerichtet. Gerne können dort Beträge mit dem Kennwort „Spende BRB“ eingezahlt werden. Schön wäre es auch, wenn noch etwas oben drauf käme, da Krankenschwester Birgit ihr Flugticket aus der eigenen Tasche gezahlt hat (für 130 Euro).

 

(Bild oben: Birgit Erdmann und Jana Schäfer von der „Bielefeld Refugee Bridge“ zählen die Spenden in der Westside Lounge)

Edeka NiehoffHauspflegevereinKurz Um

Sponsoren