Norbert ist wieder da

Norbert ist wieder da

Ist es zu fassen? Doch, da steht er wieder, als wäre nichts gewesen. Unser Norbert hat die roten Schilder mit der Aufschrift „Vorübergehend wegen Krankheit geschlossen“ aus den Fensterscheiben der „Zwiebel“ entfernt und steht wieder hinter dem Tresen. Wie immer.

Ein paar Tage länger hätte es schon gedauert als er sich noch Anfang Januar gewünscht habe. Ist ja auch nicht einfach mal so wegzustecken, so eine OP an der Aortaklappe. Doch die Zeit in der Klinik habe ein paar spannende Geschichten vorgebracht, sagt Norbert am Tag der Wiedereröffnung.

Das Geflachse mit dem Prof. zum Beispiel, der jeden Tag bei ihm rein schaute und – im Wissen, dass es sich um einen altgedienten Wirt handelte – immer und immer wieder auf den Konsum von „üblichen Kneipengetränken“ zu sprechen kam. Oder die Punk-CD, die oft in der „Zwiebel“ zu hören ist – ihm aber von jemandem geschenkt wurde, dessen Freundin ihn im Frühstückssaal der [wohlgemerkt: im hohen Niedersachsen] Klinik lauthals mit „Hallo, Herr Budewig. Schön, Sie hier zu sehen“ begrüßte. So kurz können die Wege manchmal sein. *hüstel*

Einst war die „Zwiebel“ als Raucherhöhle bekannt. Immerhin: „Am 7. Januar habe ich meine letzte Zigarette geraucht. Einen Tag vor der Operation, klammheimlich an der Bushaltestelle neben der Klinik. Aber wirklich – Hand auf’s Herz [!] – das war es seitdem mit dem Rauchen.“

Schon Dich, um Gottes Willen, schon Dich

Eigentlich hätte er ja schon beim Arminia-Spiel gegen St. Pauli voll Bock gehabt, wieder zu öffnen. Norbert sei aber erst zwei Tage später20140220_211832 raus aus der Reha gekommen. Und hat gewartet. Bis jetzt.

Beim Spiel gegen Ingolstadt will er es dann aber doch wieder wissen. Und dafür hat er auch ein paar helfende Hände in seinem Lokal. Nehmt ihn selbst also bitte nicht all zu sehr in Anspruch. Der Mann wird am 29. März 75 Jahre alt!

Your Ad HereCutieYour Ad Here

Sponsoren