Neustart bei "the good hood"

Neustart bei „the good hood“

Viele Gäste des „the good hood“ an der Jöllenbecker Straße 21 hatten sich gewundert, weshalb es einige Tage geschlossen hatte. Die Erklärung ist einfach: Die bisherigen Inhaber Simon Baxter und Özgür Celik haben den erfolgreich laufenden Laden kaum anderthalb Jahre  nach der Einweihung verkauft. Und zwar an Turgay Evcimen und Serkan Tas, die bereits am Boulevard den „Platzhirsch“ betreiben.

Seit dem Donnerstag, 7. September, 17 Uhr, hat das neue „Hood“ wieder geöffnet. Und der Übergang war zufällig und schnell zugleich. „Ich war vorletzten Samstag mit meiner Frau hier etwas trinken,“ erzählt Turgay gegenüber Bielefelds Westliche. Dann habe er von dem Verkaufsangebot gehört und seinen Partner Serkan angerufen. Schnell war man sich einig und am letzten Sonntag wurden die Schlüssel übergeben.

Innerhalb von 10 Tagen wurde das Lokal komplett renoviert: Die Theke neu gefliest, die Lampen ausgetauscht, Decken und Wände neu gestrichen und das Mobiliar gewechselt.

Das Küchen-Konzept haben die Beiden aber weitgehend übernommen. Der Schwerpunkt liegt wieder auf Burgern nach asiatischer Art. Neben den Klassikern gehören auch nach koreanischer Art mariniertes Rindfleisch, Thunfisch, Tempeh-Bratlinge oder Lachsfilet zu den Zutaten. Neuerdings gibt es auch Avocado- oder Garnelen-Burger.

Cocktail-Freunde wird es freuen, dass die Happy-Hour jeden (!) Tag um 18 Uhr beginnt und bis zum Ende dauert. Ab dann kostet nämlich jeder Mix nur 5 Euro. Und ab Oktober soll auch wieder ein umfangreiches Frühstücksangebot eingeführt werden.

Dann wünschen wir mal viel Erfolg.

(Titelbild: Turgay Evcimen und Serkan Tas (von links) vor der neuen Theke im „the good hood“)

DesperadoDesperadoDesperado

Sponsoren