Junge Sinfoniker laden Flüchtlinge ein

Junge Sinfoniker laden Flüchtlinge ein

Auch eine schöne Aktion bieten die Jungen Sinfoniker an. Für ihr Konzert am Sonntag, 20. September, laden sie ab 18 Uhr Flüchtlinge in die Oetker-Halle ein. Auf dem Programm stehen bei diesem Konzert Edvard Griegs Peer-Gynt-Suite Nr. 1, Robert Schumanns Cellokonzert a-Moll op. 129 und Mussorgsky/Ravels Bilder einer Ausstellung.

Flüchtlinge, die Interesse daran haben oder deren Kontaktpersonen, können sich per E-Mail an Mehmet Turan mehmet.turan@bielefeld.de wenden. Allerdings gibt es auch Karten an der Abendkasse. Daneben haben Kinder bis einschließlich 12 Jahre und Schwerbehinderte ebenfalls freien Eintritt.

Die Jungen Sinfoniker sind seit ihrer Gründung im Jahr 1973 das regionale Jugend-Sinfonieorchester für Ostwestfalen-Lippe. Entstanden aus der Idee, talentierte Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert” zusammenzubringen und miteinander musizieren zu lassen, besteht das Orchester mittlerweile regelmäßig aus bis zu 100 Jugendlichen im Alter von ca. 12 bis 22 Jahren. Die Jugendlichen aus ganz Ostwestfalen-Lippe kommen zweimal jährlich zu einer jeweils gut eine Woche dauernden Probenphase zusammen und erarbeiten sich ein anspruchsvolles sinfonisches Programm unter Leitung wechselnder professioneller Dirigenten.
Seit 2011 besteht eine offizielle Orchesterpatenschaft zwischen den Bielefelder Philharmonikern und den Jungen Sinfonikern.

Weitere Veranstaltungen

 

DesperadoDesperadoPorzellansalon

Sponsoren