Im Viertel: "Jack in the Block"

Im Viertel: „Jack in the Block“

Aufmerksame Medien-Konsumenten im Bielefelder Westen werden bemerkt haben, dass in den Zeitungsständern etwas neues zu _MG_2905haben ist: „Jack in the Block“. Dahinter steckt eine Masterarbeit im Studiengang Interdisziplinäre Medienwissenschaft und außerdem beinhaltet sie ein paar interessante Ideen: Die Zeitung wird quer aufgeschlagen, gleich auf der ersten Seite offenbart sich die Referenz an ein Notebook. Und es gibt – wie im Internet – Kommentarspalten, in denen die Leser ihre Meinung hinterlassen können. Für den nächsten, falls sie zurückgelegt wird.

Und worum geht es? Geschichten über Stadt und Kultur – aus der großen Welt, aber hauptsächlich aus Bielefeld. Eine Geschichte über „Liebefeld“ oder ein Interview mit dem Poetry Slammer Jan Philipp Zymny über seinen ersten Roman. Eindrücke der Studentinnen Lea und Britta über ihre Aufenthalte in Wien und Havanna oder ein Interview mit dem Bielefelder DJ Laurin Schafhausen. Daneben ganz viele Fotos, Berichte über Boutiquen, Besuche im Pariser Louvre, den Instagrammer „Mondbrand“ usw. usf.

Wer das Heft einmal in die Hand nehmen möchte, kann das an diesen Orten tun: Bürgerwache, 4-Kneipeneck, Mellow, Rohbau, Casa, Moccaclatsch und in der Mensa der Uni Bielefeld.

Im Netz gibt es „Jack in the Block“ selbstverständlich auch. Unter:
https://jackintheblock.de
und auf Facebook: https://www.facebook.com/jackintheblock

_MG_2906




Edeka NiehoffYour Ad HereKurz Um

Sponsoren