Im Interview: Partei-Kandidatin Lena Oberbäumer

Im Interview: Partei-Kandidatin Lena Oberbäumer

„Gute Mähne zum bösen Spiel“ – das ist einer der Slogans, mit denen die „PARTEI“-Bundestagskandidatin Lena Oberbäumer derzeit für die kommende Wahl antritt. Und für deren Wahlplakat-Fotos ein nicht unerhebliches Stadtteilportal verantwortlich zeichnet *räusper*.

In Ermangelung ernstgemeinter Interviews beantwortete die hier im Viertel lebende Kandidatin 20 Fragen für ein Bielefelder Printmedium – die allerdings dort nirgends zur Sprache gebracht geschweige denn abgedruckt wurden. Bielefelds Westliche übernimmt das einmal. Hier bitte:

1. Ich will in den Bundestag, weil
es recht gut bezahlt ist, man kaum zu Sitzungen gehen muss und durch Nebeneinkünfte in Aufsichtsräten noch mehr verdienen kann.

2. Dem PARTEI-Kanzlerkandidaten Serdar Somunςu wollte ich immer schon mal sagen…
Schicke Frisur! Mehr Glatze und mehr Bart als Schulz!lena

3. Wenn ich Angela Merkel einen Tipp geben könnte,
dann würde ich das machen. Sie kann gerne einen Termin vereinbaren. Donnerstags passt es meistens ganz gut.

4. Ich bin PARTEI-Mitglied geworden, weil
ich mich gerne für seriöse Politik engagieren möchte und junge Menschen motivieren will, zur Wahl zu gehen. Auch waren schon meine Großeltern in der Partei.

5. Für Bielefeld will ich im Bundestag erreichen,
dass endlich am Wetter gearbeitet wird. Zuviel Regen nervt. Unser Motto:
Stark-Regen in sichere Herkunftsländer abschieben!

6. Meine Mitbewerber müssen damit rechnen,
am 24.9. über den Ausgang der Wahl enttäuscht zu sein. Dafür lade ich sie aber herzlich zu meiner Wahlparty ein!

7. Meine Stärken sind,
dass ich mutmaßlich ehrlicher als Herr Weber (CDU),
wahrscheinlich engagierter als Fr. Dr. Esdar (SPD),
voraussichtlich mutiger als Frau Wahl-Schwentker (FDP),
vermutlich gerechter als Frau Haßelmann (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)),
wahrscheinlich linker als Herr Straetmanns (DIE LINKE),
revolutionärer als Herr Wöhrmann (MLPD) und
sicher schlauer als Herr Brinkrolf (AFD) bin.

8. Meine Schwäche ist
eine klitzekleine Stelle an meiner Ferse.

9. Die Rente ist sicher, wenn
ich gewählt werde. Also zumindest meine Rente.

10. Wir schaffen das mit den Flüchtlingen, wenn
wir den Klimaflüchtlingen gerade jetzt nach der Pleite von AIR BERLIN ausreichend Flüge nach Mallorca zur Verfügung stellen.

11. Diesel-Fahrverbote können vermieden werden, wenn
der Diesel-Preis an Tankstellen endlich auf 11,11€ angehoben und für alternative Verkehrsmittel gesorgt wird. Für Bielefeld bedeutet das: Wir bauen eine Stadt-Achterbahn! Mit Freude zur Arbeit!

12. Soziale Gerechtigkeit bedeutet für mich
mindestens doppelt soviel Gerechtigkeit wie die SPD verlangt.

13. Die Steuern können gesenkt werden, wenn
besonders die Großkonzerne überhaupt Steuern zahlen würden.

14. Die europäische Einigung ist für mich
sinnvoll, da sie für uns im Europäischen Parlament ausgediente, äh verdiente Politiker problemlos entsorgt und gut ernährt.

15. Die AFD ist für mich
keine Frage wert. Nächste Frage bitte!

16. Die Debatte über mehr Sicherheit ist wichtig,
da die meisten Unfälle im Haushalt passieren. Also müssen wir bei der Haushaltssicherung anfangen.

17. Wenn die PARTEI die Regierung bilden kann, wünsche ich mir eine Koalition mit
eigentlich niemandem, wir wollen alleine regieren. Aber wenn das nicht klappt, sind wir pragmatisch und nehmen jeden, der sich uns als Steigbügelhalter anbietet, außer der FDP. Wir arbeiten nicht mit Spaßparteien zusammen.

18. Außer Politik sind für mich besonders wichtig
die drei großen Ws: Wetter, Weltfrieden, Wahlsieg.

19. Entspannen kann ich besonders gut
beim Beenden von Halbsätzen.

20. Wenn es mit dem Bundestag nicht klappt,
warte ich auf lukrative Angebote aus der Wirtschaft oder von russischen Ölfirmen.

PorzellansalonCutieWolkenschiebar

Sponsoren