Ghana! Ghana! Ghanaaaaa!

Ghana! Ghana! Ghanaaaaa!

Manch einer aus Ghana war zuversichtlich vor dem Spiel gegen Deutschland. “2:1 für Ghana wird es am Ende stehen. Seht, da oben steht es geschrieben”, und richtete seinen Zeigefinger dabei in den Himmel. Tatsächlich folgten ihm zahlreiche Augen, um nachzusehen.

Die Mitglieder der Ghana Association, die sich regelmäßig in der Bürgerwache am Siggi treffen, haben dann auch zwischendurch – während dieses spannenden Spiels, immer wieder mal vor die Tür des Hauses geschaut, um den draußen schauenden Menschen mit einem breiten Lächeln zuzurufen: “Wir sind immer noch da!”

_MG_2927

Jammen in der Halbzeit.

Keine Frage, die Ghanaer wussten beim gemeinsamen Rudelgucken Laune in die Runde zu bringen. So auch in der Halbzeit, mit einer kleinen ghanaischen Gospeleinlage, mit Tanz und Trommel und Applaus der Anwesenden (siehe Video).

Und als das Fußballspiel auf der Leinwand zum Ende immer spannender zu werden schien, wurden die Afrikaner immer ausgelassener. Ein Angriff der Ghanaer aufs Tor der Deutschen – Aufregung im Saal der Bürgerwache bei den Landsleuten der “Black Stars”. Dann ging der Schuss doch daneben – und bei ihnen wurde darüber gelacht. Unsereins hätte ein verzweifeltes Stöhnen von sich gegeben.

In der Bürgerwache hatte man so einmal eine ganz andere Art des Spielgenusses mitbekommen.

Alle Anwesenden waren sich am Ende – nach dem 2:2 – einig. Die beiden Mannschaften agierten ebenbürtig. Und Deutschland und Ghana kommen aus dieser Runde weiter. Ein Ghanaer wusste das sowieso. Und prophezeite als Nächstes einen Sieg gegen Portugal.

Ein kleines Feuerwerk gab es dann auch noch.

Siehe auch:



Billerbeck Bestattungen

Sponsor