Festnahme nach Brandstiftung in der Siegfriedstraße

Festnahme nach Brandstiftung in der Siegfriedstraße

Kriminalbeamte nahmen am Donnerstag, 23. Februar 2017, zwei Männer fest, die im Januar ein Feuer in einen Hauseingang in der Siegriedstraße legten.

Bereits am Samstag, 21. Januar 2017, bemerkte ein Nachbar Flammen an einer Haustür in der Siegfriedstraße. Dem Anwohner fielen gegen 1.00 Uhr zwei Männer auf, die sich mit einem Behälter in der Nähe aufhielten. Kriminalbeamte ermittelten, dass die Täter Kraftstoff auf der mehrstufigen Außentreppe des Mehrfamilienhauses, in Nähe des Siegfriedplatzes, ausgossen und anzündeten. Durch den Brandbeschleuniger breitete sich das Feuer kaskadenartig aus. Lediglich eine feuerhemmende Haustür und eine nicht vorhandenen Überdachung des Eingangs waren Gründe, dass der Brand nicht auf die Fassade übergriff. Brandermittler schätzten den Sachschaden auf 10.000 Euro.

Die umfangreichen Recherchen der Kriminalpolizei führten am Donnerstag zur Festnahme eines 31-Jährigen aus Herford und eines 35-Jährigen aus Hiddenhausen, die sich durch Rechtsanwälte vertreten lassen. Ein Haftrichter ordnete Untersuchungshaft für die beiden Tatverdächtigen an. Der Staatsschutz der Polizei war nicht an den Ermittlungen beteiligt, weil bislang keine Hinweise auf eine fremdenfeindliche Straftat vorliegen.

PorzellansalonHauspflegevereinBillerbeck Bestattungen

Sponsoren