Ende des WM-Fiebers

Ende des WM-Fiebers

Einen Monat WM-Fieber bringen wir heute Abend hinter uns. Nach großartigen Überraschungen und einigen Zitterpartien steht die deutsche Mannschaft im Finale gegen Argentinien – wieder einmal (und dieses Mal ohne die „Hand Gottes„).

Bevor aber ab morgen die große Depression über die plötzliche Abwesenheit des internationalen Fußballs von den Bildschirmen losgeht, gilt ab 21 Uhr erneut: Gemeinsames Mitfiebern vor den Leinwänden und Flimmerkisten. Denn ein Finale mit deutscher Beteiligung guckt man nicht allein!

Im Viertel geht das zum Beispiel hier:

In der Wunderbar und nebenan im Café Berlin, der Westside Lounge und im Desperado. Bei Karl im Stolander, im Kochsiek, Bewekenhorn oder im aufgerüsteten Heimat+Hafen. Auch in der Bar Celona, im Fringe Empire, im Almblick, und auf der neuen Strandbar Santa Maria ist man heiß auf das Endspiel um den “Copa”. Auch die Bürgerwache überträgt, zum Rudelgucken lässt es sich auch vortrefflich in die Neue Börse oder in’s Mellow Gold gehen. Und Norbert in der Zwiebel zeigt ebenfalls.

Und wie es auch ausgehen mag: Danach können wir uns langsam wieder an den lokalen Rasensport gewöhnen. Die nächste Gelegenheit vor Ort gibt es am Samstag, 19. Juli. Dann kommt nämlich Hannover 96 zum Testspiel gegen die Arminia auf die Alm.

CutiePorzellansalonBillerbeck Bestattungen

Sponsoren