EM-Aus auf der Strandbar

EM-Aus auf der Strandbar

Anfangs haben sie noch gelacht. Beim gemeinsamen Rudelgucken auf der Strandbar Santa Maria hatte als Einziger Mit-Inhaber Niklas Neumann (Bild oben, Mitte) das richtige Gefühl und tendenziell für Frankreich getippt. Mit Fußball habe er zwar nicht so viel „am Hut“, vielleicht hätten seine französischen Vorfahren in seine Ahnung mit hinein gespielt. Die Lacher seiner Compagnons Albrecht Sprenger (links) und Andreas Oehme (rechts) vergingen aber bald nach dem Elfmeter.

Totenstille herrschte auch auf dem Siggi, der – für ein solches Wetter wie am Donnerstagabend – menschenleer wirkte. Geraunt und geseufzt wurde _MG_1161lediglich vor dem Bildschirm vor der Bürgerwache. Um so lauter in der 72. Spielminute, als das 0:2 fiel.

Die EM ist für die deutsche Nationalmannschaft vorbei – das Leben geht weiter und es soll ja noch andere Dinge als den Fußball geben. Gönnen wir den gastgebenden Nachbarn das Weiterkommen, vielleicht haben sie dann am Sonntag die große Meister-Party. Der portugiesische Wirt Valter dürfte sich in seiner Wunderbar im Kneipen-Viereck das Feiern ebenfalls nicht nehmen lassen.

HauspflegevereinDesperadoHauspflegeverein

Sponsoren