Ein Sommerfest für die kleinen Fans

Ein Sommerfest für die kleinen Fans

Herrjeh, war da was los. Beim zehnten Sommerfest der Arminis konnte der komplette Kader der Profifußballer sich gleich mal darauf einstellen, dass aus der angesetzten Autogrammstunde eine Doppel-Stunde wird – so groß war der Andrang auf Klos und Co.

_MG_9729
Vom erschöpften, aber gut gemeinten Unterzeichnen konnte nach zwei Stunden so manches Sammel-Werk auch gut als „Vier Edding-Kritzel auf kariertem Papier“ durchgehen – wenn der Papa seinem Sohn nicht darunter diktiert hätte: „Das da Ulm, hier Meier, da Klos… und da Börner“. Da war der Wert des Dokuments wieder hergestellt.

Und der DSC gab am Pfingstmontag alles für seine kleine Fraktion, die stets an der Seite der Mannschaft stehen. Rund um die Hartalm wurde aufgefahren, was das Zeug hält, um sich auch einmal bei ihnen zu bedanken – immerhin sind sie seit 2005 ganz treu dabei.

Dann kann man auch mal eine oder zwei, nein, gleich vier Hüpfburgen aufstellen und eine davon über mehrere Etagen mit einem Dino ausstatten. Wenn der DSC-Pressesprecher Tim Santen Recht hat (wovon wir ausgehen), waren am Montag rund 5.000 Besucher dort. Und das hat man gemerkt. Bitte nächstes Jahr nochmal.

Ein paar Eindrücke:

Edeka NiehoffStuckmannYour Ad Here

Sponsoren