Ein roter Kater entdeckt die Welt...

Ein roter Kater entdeckt die Welt…

…findet aber wahrscheinlich nur nicht nachhause.

Es maunzt einmal wieder damen- und herrchenlos um die Ecke. Dieses Mal ist es dieser Kater hier (siehe Bilder), der offenbar bereits häufiger jemand ganz anderen in der Friedrichstraße besucht. „Absolut zutraulich und völlig verschmust“, wie Bielefelds Westliche vom besuchten Nachbarn mitgeteilt wurde. Und der Kleine wurde danach oft in der Nähe des Baustoffhandels in der Siechenmarschstraße gesehen.

Heute hätte er eine weitere Reise unternommen und sei bei einer guten Freundin in der Nähe der Meierteiche aufgetaucht. Und ihr Herz war groß: „Sie war mit ihm beim Tierarzt, es handelt sich um einen kerngesunden, kastrierten Kater. Leider ohne Tätowierung und ohne Chip.“ Auch im Tierheim und beim Haustierregister Tasso sei nichts bekannt.

Vielleicht finden sich die Besitzer ja hierüber, so die Hoffnung.

Wer den kleinen Tiger vermisst, kann sich per E-Mail melden, bei Nora.gismo@arcor.de.

Und: Weiterleiten bzw. teilen erbeten.

Übrigens war die Sorge um den Kleinen etwas zu schnell geäußert. Denn „Simba“ – wie er dann wohl heißt – ist in festen Händen und mit seinem Frauchen lediglich ein paar Straßen weiter gezogen. Über die Facebook-Seite von Bielefelds Westliche und auch hier in den Kommentaren zeigte sich sehr schnell (rasant schnell sogar), dass der kleine Ausreißer womöglich einfach nur nicht wissen könnte, wo er sich grad befindet und wo sein Freßnapf steht.

Eine kostenlose Untersuchung beim Tierarzt fand Simba bestimmt…nun ja, voll gut.




StuckmannKurz UmYour Ad Here

Sponsoren