Cutie

Diskrete Connaisseure

Ein neuer Versuch in den Räumen am Parkhaus: Täglich marschiert eine Armee kulturell Minderkompetenter selbstbewußt an die Mischpulte der Welt auf der Jagd nach DJ-Fame. Die Leidtragenden: Alle Zuhörenden.

Die neue Cutie-Reihe „Diskrete Connaisseure“ stemmt sich gegen diesen Trend und präsentiert eine gänzlich andere Form der Musikbeschallung.

Die Betreiber des „Cutie“ an der Große-Kurfürsten-Straße 81 haben sie aufgespürt, jene Liebhaber guter Musik, die der Welt die Perlen Ihrer Plattensammlung normalerweise vorenthalten. Sei es der Vinyl-Nerd, der sonst nur seinen Hamster beschallt oder der Pro-DJ, der sich nach Danceloorfunktionsdruckbefreiung sehnt – diesen „diskreten Connaiseuren“ gibt die Reihe ein Heim.

Das Konzept ist letztlich megaeinfach: Ausgewählte Musik hören, aber ohne großen Erwartungdruck. Als würde man sie daheim mit Freunden hören. Von Gamelan bis Trap, Krautrock bis New Disco – whatever. Vielleicht wird getanzt, vielleicht auch nicht.

Jeden Freitag oder Samstag im Cutie. Und am 14. Dezember mit Hendrik Fraise, Alexander Elaretta und Pola Pershin an den Reglern und Turntables.

Demnächst:
21.12. Sacha Brohm
25.12. Andrés Duque, Chris Jones, David Riedel

Wer sich selbst einmal als diskreter Connaisseur ausprobieren möchte, meldet sich per E-Mail an diskretion@unterderbruecke.de

Weitere Veranstaltungen sind im Kalender zu finden.

Your Ad HereYour Ad HerePorzellansalon

Sponsoren