Die verpackte Wache

Die verpackte Wache

Ferienzeit ist Baustellenzeit, nicht nur auf den Straßen. Derzeit werden im Viertel auch viele Häuser renoviert und eingerüstet, so dass der Gedanke entstehen kann, Christo sei zu Besuch im Westen. An der „Zwiebel“ an der Stapenhorststraße gingen die Arbeiten fix vorüber, an anderen Gebäuden aber stehen die Gerüste bereits so lange, dass sich Beobachter fragen, was denn dort so lange dauert. Zum Beispiel vor der Bürgerwache.

Schon zwei Wochen vor dem Stadtteilfest im Juni stand vor dem gelben Gebäude auf dem Siggi ein etwas kleineres Stahlgerippe als aktuell zu sehen ist. _MG_1745Der Verdacht lag nahe, dass die Arbeiten die Uhr betreffen, die immer wieder einmal mit der angezeigten Zeit „herumzickt“ und derzeit seit Längerem auf „Fünf vor Vier“ steht. Doch damit hat das nichts zu tun.

Die Fassade soll nämlich komplett saniert werden und zunächst wurden Voruntersuchungen an der Putzfassade durchgeführt. Und dabei wurde leider etwas entdeckt. „An dem freigelegten Stahlträger im oberen Giebelbereich  – über die komplette Giebelbreite, die derzeit eingerüstet ist – sind Schäden festgestellt worden, die nun behoben werden müssen,“ berichtet Michaela Sieker vom städtischen Immobilienservicebetrieb (ISB).

Erst Schadensbehebung – dann Sanierung

Wie lange diese Schadensbehebung dauert, kann aber nicht genau gesagt werden. „Wir gehen derzeit davon aus, dass die Schäden in den nächsten drei bis vier Wochen behoben werden können,“ so Sieker.  Erst danach können die eigentlichen Sanierungsmaßnahmen an der Fassade durchgeführt werden. Ein genauer Terminplan dafür läge aber noch nicht vor.

Mit der still stehenden Uhr hat das alles nichts zu tun. Der für das Gebäude zuständige Unterhalter befände sich zur Zeit in Urlaub. Und: „Uns lag bis dato keine Störmeldung vor, dass die Uhr nicht in Ordnung ist.“

Dann sollte die Störung durch Bielefelds Westliches Meldung zumindest ab jetzt beim ISB vorliegen. Das Gerüst vor der Bürgerwache bleibt uns aber demnach wohl noch ein paar Monate erhalten.

„Verpackte Gebäude“ im Viertel:

Your Ad HereYour Ad HereYour Ad Here

Sponsoren