Die Uni-Wand bekommt Farbe

Die Uni-Wand bekommt Farbe

Noch ist die Bau-Trennwand in der Unihalle weiß. Doch schon bald soll sie durch hochklassiges Graffiti von nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern verschönert werden. Die Universitätsleitung, das Team des letztjährigen Graffiti-Festivals 800hoch2 (neuer Name: „Hoch2wei“) und der Allgemeine Studierenden-Ausschuss (AStA) haben das Kulturprogramm „123hoch2“ gemeinsam ins Leben gerufen.

Neben den Malaktionen gibt es vom 5. Juni bis zum 12. Juli Filme und Vorträge. Los geht es am Freitag, 5. Juni, mit dem Open-Air-Kino „Hello my name is – German Graffiti“. Beginn ist um 21 Uhr an der Außenwand des Audimax, zwischen Hauptgebäude und der Laborschule (an der „Turbine“). Der Regisseur Stefan Pohl wird ebenfalls anwesend sein und sich den Fragen des Publikums stellen.

Und auch die Studierenden können dabei sein: Der Wandteil, der Richtung UniQ zeigt, wird von Studierenden gestaltet. Also, kreativ werden und bis zum 15. Juni einen Entwurf einreichen (per E-Mail an info@hoch2wei.de). Motiv, Maltechnik und ob als Gruppe oder Einzelperson, das bleibt ganz den Bewerbern überlassen. Mehr Informationen zu „123hoch2“:

http://ekvv.uni-bielefeld.de/blog/uniaktuell/entry/universit%C3%A4ts_baustelle_wird_zum_kulturort 

Trailer zu „Hello my Name is – German Graffiti“:

Weitere Veranstaltungen

DesperadoHauspflegevereinCutie

Sponsoren