Despi-Spendenaktion geht weiter

Despi-Spendenaktion geht weiter

Das hat für reichlich Aufmerksamkeit gesorgt: Miriam, Bedienung im Desperado und Partnerin von Inhaber Mike Rüschoff, hatte angekündigt, in mimispendenbox2der freundlichen Eckkneipe am Montagabend ihr Trinkgeld für die Kinderkrebsstation in Bethel zu sammeln (siehe Artikel „Ins Despi für den guten Zweck„). Es kam einiges an Geld zusammen, doch die Aktion ist noch nicht zu Ende.

Denn: „Die Gäste haben lieb gebastelt, damit die Spardosen toll aussehen“, teilt sie mit. Spontan machten noch andere Lokale mit. Und daher steht eine solche Dose jetzt nicht nur im Desperado, sondern auch in der Westside Lounge und im Café Berlin.

Außerdem hat Miriam noch welche übrig. Sollte noch jemand eine Spendendose bei sich aufstellen wollen, kann sie oder er sich gerne an sie im Desperado wenden, per E-Mail an Mirjamlindemeyer@aol.com oder per Telefon (01 72) 71 23 14 2.

[Update] In der Wunderbar gibt es jetzt ebenfalls eine Spendendose.

StuckmannStuckmannDesperado

Sponsoren