"Der Mann fürs gute Gewissen"

„Der Mann fürs gute Gewissen“

In Christoph Harrachs Leben hat sich schon viel getan. Der Betreibswirt und Unternehmensberater hatte sich ein neues – aber vielversprechendes Betätigungsfeld ausgesucht: Er berät Unternehmen in Sachen nachhaltiges Wirtschaften. Am Dienstag war auf Einladung von Transition Town Bielefeld in die Bürgerwache gekommen, um in einem Vortrag über seine Arbeit und seine Ideen zu berichten.

Der Familienvater und Yogalehrer führt ein Zitat Mahatma Gandhis als Lebensmotto: „Du musst selbst die Veränderung werden, die Du in der Welt sehen willst“. Inzwischen gilt er als Vordenker auf dem Gebiet der nachhaltigen und gesunden Lebensstile bzw. „LOHAS“ („Lifestyles of Health and Sustainability“) und das von ihm 2007 gegründete Trendportal karmakonsum.de verbreitet „Nachrichten über den Wandel zu einem neuen Wohlstandsmodell und einen neuen Geist in der Wirtschaft“, konzipiert Marketing- und Kommunikationsstrategien und vergibt einen eigenen Gründerpreis.

Mittlerweile ist Harrach für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Titel “Kopf der Nachhaltigkeit” im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ausgezeichnet. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) wählte ihn zu einem der 15 Köpfe der Frankfurter Wirtschaft. Das Handelsblatt titelte 2011 ein Portrait über Christoph Harrach mit „Der Mann fürs gute Gewissen.“

Privat handelt er ebenfalls nach seinen Prinzipien und ist vor zwei Jahren mit seiner Frau und seinen zwei Kindern von Frankfurt aus auf einen Hof bei Horn-Bad Meinberg gezogen.

Mehr Infos:
www.karmakonsum.de
www.ttbielefeld.de




WolkenschiebarDesperadoBillerbeck Bestattungen

Sponsoren