Das Wochenende. Mit Weihnachtsmarkt

Das Wochenende. Mit Weihnachtsmarkt

Reichlich was los ist an diesem Wochenende im Viertel. Und mittendrin natürlich: Der Siggi-Weihnachtsmarkt am Samstag. Diesen letzten Außentermin auf dem Platz in diesem Jahr lässt sich mit Sicherheit kaum jemand entgehen. Aber es gibt ja noch mehr. Hier ein paar Hinweise:

Freitag

  • Greuter Fürth ist fast Tabellennachbar, aber die Arminen können immerhin auch mal wieder punkten. Also ab vor die Monitore, _MG_3131awer nicht mit in die Trolli-Arena fährt. Anstoß ist um 18.30 Uhr.
  • Die Band Knorkator kommt zurück ins Forum, auf der Tour zum Album Release „Ich bin der Boss“. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt kostete 24 Euro plus Gebühr im Vorverkauf.
  • Alle Jahre wieder lädt die Bielefelder Autorengruppe zur Winterlesung in die auto-kultur-werkstatt (akw) an der Teichstraße 32. Am Freitag gibt es Lyrik satt. Der Anlass ist die neueste Anthologie der Gruppe, die an diesem Abend vorgestellt wird. „Nur die ganze Welt“ versammelt 67 Gedichte aus 8 Federn. Dazu gibt es feine Gitarrenmusik von Stefan Hiller. Bielefelder Autorengruppe: Thomas Beblo, Marie-Béatrice Charlin, Antje Doßmann, Elke Engelhardt, Susan Kreller, Marcus Neuert, Bärbel Setzepfand, Thomas Wieckhorst. Eintritt: 5 Euro, los geht es um 20 Uhr.
  • Fast um die Ecke, im Café Künstlerei, besucht der Hamburger Songwriter Tom Liwa, Begründer der „Flowerpornos“, mal wieder Bielefeld und spielt ein Solokonzert. Einlass: 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
  • desperado-abendsEbenfalls ab 20 Uhr startet  mal wieder eine „Ladies Night“ im Desperado. Von 20 bis 2 Uhr heißt es strikt „Ladies only“ – danach dürfen auch alle anderen Geschlechter zu Besuch kommen. Die Musik wird von Djane Klaus, Anneliese & Olgo Rhythmus sowie Caybee serviert. Ab 24 Uhr kommt ein Profi-Cocktailmixer vorbei und serviert drei verschiedene, für den Abend abgestimmte, Cocktails.
  • Wenig später – ab 20.15 Uhr – starten wie jeden Freitag im Cutie die Open Turntables. Bis 22 Uhr gibt es meist Elektronisches, aber auch Reggae, Rock und Artverwandtes. Dazu kann man im Cutie tanzen oder entspannt bei einem Bier den DJs über die Schulter schauen. Weiterhin werden die „Open Turntables“ live auf Hertz 87.9 übertragen.

Samstag

  • Am Samstag, 26. November, findet der eintägige Weihnachtsmarkt auf dem Siggi zum mittlerweile elften Mal statt. Ab 14 Uhr können sich die Besucher einen Tag vor dem ersten Advent bereits an 35 Ständen in die Weihnachtszeit einstimmen. Viele Mitglieder _MG_4686des Vereins “Rund um den Siggi“, Gewerbetreibende, Gastronomen und Gemeinnützige aus dem Viertel bieten dann bis 21 Uhr ein Riesenangebot: Kunsthandwerk, Selbstgenähtes und -gemachtes für an und unter dem Weihnachtsbaum zuhause. Und von der Lydia-Gemeinde über die Falken-Kita bis hin zur Heilsarmee sind alle sozialen Einrichtungen vor Ort. Der Hunger kann mit Raclette, Wildspezialitäten oder sogar veganem Gyros gestillt werden. Das klassische Weihnachtsmarktangebot (Glühwein, Pommes etc.) soll dem Vernehmen nach auch reichlich gedeckt werden.
  • In der auto-kultur-werkstatt (akw) an der Teichstraße 32 wird ab 17 Uhr wieder musikalisch und frei improvisiert. Mit Felix Hemker (Bielefeld). Eintritt: 2 Euro, mit Instrument: 1 Euro.
  • Ab 18 Uhr gibt es – ebenfalls in der auto-kultur-werkstatt  die Vernissage zur Ausstellung „#photography – (Hobby-)Fotografie aus Bielefeld und Umgebung“. Die Ausstellung #photography zeigt erstmalig Porträtfotografien einiger dieser (Hobby-)Fotografen aus Bielefeld und der Umgebung und blickt dabei hinter die Kamera. Im Vordergrund der Ausstellung stehen Werke, die die Leidenschaft für das Fotografieren zum Ausdruck bringen.
  • Im Café Künstlerei (Turmstr. 10) gibt es ab 19.30 Uhr eine Auslese von Erzählungen: Volksmärchen, Anekdoten, Mythen und Gedichten. In ihrem neuen Programm setzt sich die Kölner Geschichtenerzählerin Antonella Simonetti mit den Menschen dieses Planeten, ihren Bräuchen, Sitten, Unsitten und ihrer Beziehung zur Erde selbst auseinander.
  • _MG_3166aIn der Oetker-Halle geht es ab 20 Uhr über „Die Bestimmung der Frau in der Oper“. Es geht um die Leidenschaft, um Sehnsucht und Schmerz. In ihrem Konzert in der Rudolf-Oetker-Halle in Bielefeld unter dem Titel „Destino delle Donne” lotet die Mezzosopranistin Inka Noack die Gefühlswelt der Frauen in der Oper aus. Mit ihr beschreiben Irene Leider-Götze (Cello) und Irine Gorgadze (Klavier) die Bestimmung der Frauen, denn die Heldinnen haben alle ein großes Schicksal: sei es tragisch wie Verdis Fenena, strategisch wie Saint-Saëns‘ Dalila oder mörderisch wie Vivaldi’s Judith. Kartenvorbestellung unter karten@inka-noack.de oder telefonisch unter 05203/294799.
  • Im AlarmTheater gibt es die nächste Premiere (siehe Artikel hier). Im künstlerischen Prozess setzen sich die Jugendlichen verschiedener Nationen mit der Wirklichkeit des Ichs, des Dus und der Welt auseinander. Das Stück „Eigentlich geht es darum“ zeigt ihre Suche nach Antworten und ihre vielen, kleinen Wahrheiten. Beginn ist um 20 Uhr. Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, 6 Euro für Schüler.
  • Zeit für besinnliche Einkehr, Weihnachtsgebäck, Glühwein und Weihnachtsbäume. Der Heimat+Hafen will sich ab 21 Uhr auf das „Wesentliche“ besinnen: Bier, Schnaps und handfeste Musik. Der erste Schnee lag schon und der Siggi-Weihnachtsmarkt steht vor der Tür. Direkt im Anschluss kann sich dann wunderbar im Hafen erwärmt werden. Freut euch auf das Hafen-Allstar-DJ-Team und heimat+hafenfrische Pilse. Mit dabei: Guigsy, Fou, Matze + Special Guest.  Einlass ist ab 19 Uhr, die DJs starten ab 21 Uhr.
  • Italo, Proto-House und Chicago Acid-House, darüber hinaus Techno und Electro. Das gibt es an diesem Abend ab 23 Uhr im Cutie.
    An den Plattentellern und -reglern: Matthias Zimmermann und The Argus Effect.
  • Die nächste Ausgabe der Himmel und Erde-Elektroreihe im Forum gibt es mit Drum & Beat-Spezial. Am DJ-Pult: Ly Da Buddah aus Braunschweig und Audite aus Leipzig. Los geht es ab 23 Uhr.

Sonntag

  • Für Kinder ab 4 Jahren erzählt Erika Frohne Geschichten am Herdfeuer im Bauernhausmuseum. Motto: „…und es war ein Wundergarten“. Los geht es ab 15 Uhr.
  • In der Oetker-Halle gibt der Oratorienchor in seinem ersten Konzert der Saison ab 18 Uhr Claudio Monteverdis Vespro della Beata Vergine (Marienvesper). Die Leitung hat Hagen Enke.
  • Ab 20 Uhr: Die zweite Möglichkeit, sich „Eigentlich geht es darum“ im AlarmTheater anzusehen.
Kurz UmPorzellansalonPorzellansalon

Sponsoren