Aus "Westside Lounge" wird "Wolkenschiebar"

Aus „Westside Lounge“ wird „Wolkenschiebar“

Turan Uzunyayala, der neue Inhaber der „Westside Lounge“ (siehe Artikel hier), ist kreativ im Umgang mit der Namensgebung. War er schon mit dem „Nichschlecht“ am Anfang der Arndtstraße originell, heißt der größere Laden im Kneipen-Viereck demnächst „Wolkenschiebar“.

Das bezieht Turan auf das Wolken schieben, also Entspannung ohne Stress.

Am Samstag, 11. Februar, wird Eröffnung gefeiert. Live-Musik gibt es auch, Rafael de Alcala sorgt für spanische Klänge im Stile der „Gipsy Kings“. Ab 20 Uhr soll die Party beginnen.

Dann geht es auch gleich los mit dem Vollbetrieb. Direkt am Tag nach der Party startet am Sonntag das gemeinsame Arminia-Gucken beim Auswärtsspiel gegen Union Berlin (für die Insider: die „Ecke“ ist reserviert).

Folgendes Plakat wird in den nächsten Tagen im Viertel verteilt:

IMG-20170205-WA0000

Siehe auch: Neuer Start der Westside Lounge

Bilder von der Eröffnungsparty:

PorzellansalonHauspflegevereinHauspflegeverein

Sponsoren