Am letzten Sommerwochenende

Am letzten Sommerwochenende

Zum Beginn der Herbstferien will sich der Sommer an diesem Wochenende noch einmal von seiner besten Seite zeigen. Was sich so unternehmen lässt, darüber gibt es ein paar Tipps aus dem Viertel hier:

Freitag

  • Ab 19 Uhr gibt die Herforder AutorInnen-Gruppe Prosa und Lyrik aus dem alltäglichen Leben. Im Saal der Bürgerwache lesen: Nicolas Bröggelwirth, Ralf Burnicki, Petra Czernitzki, Michael Helm, Artur Rosenstern und Christine Zeides unter dem Titel „Anfang & Ende“. Der Eintritt ist frei.
  • Beim 1. Symphoniekonzert der Bielefelder Philharmoniker stehen auf dem Programm: Max Reger – Vier Tondichtungen nach A. Böcklin op. 128, Bernd Alois Zimmermann – Ich wandte mich und sah an alles Unrecht, das geschah unter der Sonne/ Ekklesiastische Aktion für 2 Sprecher, Bass-Solo und Orchester und Johannes Brahms – Symphonie Nr. 3 F-Dur op. 90. Beginn ist um 20 Uhr in der Oetkerhalle.
  • In der Wolkenschiebar beginnt um 20 Uhr – kurz vor der dortigen Renovierung – die „60s Beatparty“. Mit Livemusik von „Paul is dead“ und „The Dukes of Hamburg“.
  • Laura Bruning liest ab 21 Uhr im Nr.z.P. aus ihrem zweiten Roman „Der König des Sterbens“ und wird dabei auf einer Leinwand von Illustrationen und Animationen von Tamara Reimer und musikalisch von The Bellweather Firmament begleitet, um ausgewählten Abschnitten des Romans ein Gesicht geben.
  • Musikalische Einflüsse von Buzzcocks über The Thermals bis zu Hot Water Music und Superchunk – das geben „Not Scientists“ für sich an. Ab 21 Uhr kann man sich davon live im Forum überzeugen. Als Support gibt es melodischen Punk von „Pointed“ aus Bielefeld und Aachen.
  • „Friday I’m in love“ heißt es ab 22 Uhr wieder im Desperado und DJ Don Limpio unterhält seine Gäste musikalisch.
  • Ein gelungenes Debüt schreit nach Wiederholung. Heavy, Death, Thrash, Power – die zwei Höllenhunde Bonestorm Bukowski und Neobaboom manövrieren durch die Nacht bis in den nächsten Tag. Das, was das Metalherz begehrt. Metalballerei im Nr.z.P.! Eintritt nur 3 Euro. Beginn: 23.30 Uhr.

Samstag

  • Die „Transmission“-Party ist zurück, mit einigen großartigen Wave-, Post-Punk-, Minimal- und 80s-Tunes.
    Sally Shadowplay und Thomas sind als DJs an den Turntables im Desperado. Ab 22 Uhr.
  • Die Electronic Lounge, die Elektro-Party im Forum, startet um 23 Uhr. Am DJ-Pult: Monty Luke und Mister Fu.
  • Im Cutie heißt es ab 23 Uhr „Off the cuff“. Es legen auf: Dionne (Smallville) und Natureboy (CES).
  • Nach fast 10 Jahren Bielefeldabstinenz, kurzen Stopps beim Soul Gallen, auf dem North-Sea-Jazz-Festival oder dem Baltic Soul Weekender, ist er nun endlich zurück: DJ Cut Spencer. Bei der „Funk Off!“-Party im Nr.z.P. legt er auf, unterstützt von den beiden Funk Off!-Residents funkdoctor und zotta. Los geht es um 23 Uhr.

Sonntag

  • Das 1. Symphoniekonzert der Philharmoniker wird ab 11 Uhr in der Oetkerhalle wiederholt (siehe Freitag). Für alle die, die es beim ersten Mal nicht geschafft haben.
  • In jeweils eigenständigen szenischen Lesungen widmet sich das Schauspielensemble, gemeinsam mit dem Cellisten Patrick Reerink und Gästen, über die gesamte Spielzeit dem Werk „Zwischen Himmel und Hölle“ von Alfred Döblin. Die Rudolf-Oetker-Halle bietet als geschichtsträchtiger Ort, der zum Gedenken an die Opfer des 1. Weltkrieges erbaut wurde, den perfekten Rahmen für das Projekt. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Weitere Veranstaltungen

StuckmannYour Ad HerePorzellansalon

Sponsoren