Ab jetzt geöffnet: "Heinrich sein Enkel"

Ab jetzt geöffnet: „Heinrich sein Enkel“

Jetzt ist es soweit. Nach einer langen Umbauphase und einigen Probeläufen hat Torben Bunte seinen Laden in der ehemaligen Pem’s-Bäckerei offiziell eröffnet. Seit Mittwoch dürfen Weinliebhaber sich auf eine neue Adresse direkt am Siggi freuen. Der Name des Ladens: „Heinrich sein Enkel“.

Heinrich, so hieß Torbens Großvater. Und von ihm und dessen Landgasthof bei Extertal-Bösingfeld hat er auch die Liebe zu guten Sachen geerbt. Dort hätte es noch einen eigenen Gemüseanbau und eine kleine Viehzucht gegeben.

_MG_1361

Ein Bild von Opa Heinrich hängt auch im Laden.

Der Wein, den er jetzt an der Rolandstraße 20 anbietet, ist ebenfalls etwas Besonderes. „Vin Naturel“ gibt es dort zu kaufen und auch vor Ort zu genießen. „Es sind handwerklich gemachte Weine ohne Zusatzstoffe. Aus biodynamischer Herstellung“, sagt Torben. Es sei Wein, „wie man ihn vor 3.000 Jahren gemacht hat“. Und daneben gibt es ein paar kleine Speisen. Quiche, Kuchen oder Tarte – alles hausgemacht, und wenn es nur Brot mit ein bisschen Salzbutter ist.

Erfahrung im Weinhandel hat der 37-jährige schon reichlich gesammelt, wenn auch bisher nur im Internet mit seiner Seite vinpur.de. Der Laden soll jetzt das Standbein zur Außenwelt werden. Ein Glücksfall sei es gewesen, als die Räume frei wurden und er davon erfuhr.

Am netten Ambiente wurde lange getüftelt und geschraubt. Die alten Caféräume wurden ausgebaut, eine neue Verkaufstheke hineingezogen. Neue Böden und Decken für den Lärmschutz usw. usf.

Wer sich selbst einmal ein Bild machen möchte, kann das vor Ort an den (vorläufigen) Öffnungszeiten tun: Mittwochs und donnerstags von 11 bis 19 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 23 Uhr. Sonntags von 14 bis 19 Uhr. Montags und dienstags gibt es jeweils Ruhetage.

WolkenschiebarEdeka NiehoffYour Ad Here

Sponsoren