96 Prozent hochzufrieden

96 Prozent hochzufrieden

Da der Handwerksverein „Kurz Um“ und seine Mitarbeiter im Viertel omnipräsent sind, muss auch hier einmal erwähnt werden, wie zufrieden die Kundschaft mit ihnen ist. 96% der Kunden sind nämlich „hochzufrieden“ mit den Leistungen der Betriebe. Das ergab die schriftliche Kundenbefragung nach jedem Auftrag in diesem Jahr.

Und die Hälfte hatten sogar ein Lob extra ausformuliert. Die Geschäftsführerin Anke Schmidt gab dies bekannt bei der Jahreshauptversammlung, die erstmals in den kürzlich bezogenen Räumlichkeiten an der Friedrichstraße 1 c stattfinden konnte.

Die im letzten Jahr begonnene Produktionsschule „Wir bringen’s“ (siehe Artikel hier) im Auftrag des Jobcenters wird zum Ende des Monats abgeschlossen, eine nächste soll direkt anschließen. Etliche Jugendliche hätten hier erste berufliche Erfahrungen sammeln und erfolgreich in die nächste Stufe – beispielsweise einer Ausbildung – kommen können.

Und darüber hinaus will Kurz Um vermehrt Flüchtlingen die Möglichkeit der Qualifizierung bieten. In der Zusammenarbeit mit dem „Integration Point“ des Arbeitsamtes sollen bereits gute Erfahrungen gesammelt worden sein.

Der bisherige Vorstand freute sich, weiter zu machen, und da war es klar, dass die Versammlung ihn auch wieder wählte: Als erste Vorsitzende die Juristin Frauke Ley, als zweite Vorsitzende die Verwaltungsfachfrau Birgit Berens und als Beisitzer Architekt Derik Feldhoff sowie Kaufmann Jochen Häger.

(Foto oben, von links: Frauke Ley, Jochen Häger, Birgit Berens, Derik Feldhoff)

PorzellansalonYour Ad HereDesperado

Sponsoren