35 Jahre ZZZ Hacker - ein geniales Fest

35 Jahre ZZZ Hacker – ein geniales Fest

Sie sind zwar noch nicht so lange dabei wie die Rolling Stones, aber auf dem besten Weg dahin: ZZZ Hacker, die Bielefelder Band mit dem Namen, den man schnell als letztes im Plattenregal finden kann, sind 35 Jahre alt geworden. Und alle fünf Jahre wird opulent gefeiert – wie jetzt am letzten Samstag im Forum. Die Bandmitglieder Coach, Kussi, T-Kiela und Charles luden alle Fans und einige befreundete Bands ein, um mit ihnen gemeinsam den Geburtstag zu begehen.

„Kopfkino“ aus Bielefeld spielten auf, dazu harte Gangart von „Dampfmaschine“ aus Osnabrück. Visuell viel zu bieten und für noch mehr gute Laune sorgten traditionell das der einladenden Band verwandte „Hackerballett“ bzw. die „Mörderblumen“, inklusive einer Tanzeinlage, bei der ‚Ute Merkel‘ Flüchtlinge streicheln durfte.

Ebenso ist es von jeher Gewohnheit, dass vorab nicht viel geprobt wird. Umso erstaunlicher war es, dass den Hackern nebst Anhang eine derartige Show gelang. „El Fisch“ kam als Frontmann der Mülheimer „Lokalmatadoren“ vorbei und gab seine Songs solo zum Besten. Und als absolute Rarität taten sich noch einmal die mittlerweile über das ganze Bundesgebiet verstreuten Punker „Notdurft“ für eine Reminiszenz an die Hacker zusammen.

Bielefelds Westliche wünscht „Alles Gute zum 35. Wiegenfest“ und freut sich auf die 40.

Bilder vom Abend:

Kurz UmHauspflegevereinCutie

Sponsoren